Montag, 31. August 2015

Wespennest

Wespennest


Für den MakroMontag habe ich mich heute todesmutig an ein Wespennest herangewagt......Nein, Nein, :-) das Nest war natürlich verlassen und die kleine Wespe dort oben ist leider schon tot.

Waben Wespennest

Am Hauseingang steht draußen eine kleine Schubladenkommode, die ich immer gerne je nach Jahreszeit dekoriere. Diesen Sommer haben sich die Wespen eine Schublade darin ausgesucht, und dort ihr Nest gebaut. Durch einen winzigen Spalt oberhalb der Schublade, sind sie ein und aus geflogen.

Wespennest in Schublade

Obwohl das Schränkchen direkt neben dem Hauseingang steht, haben die Wespen uns netterweise in Ruhe gelassen. Doch inzwischen ist das Nest leer und verlassen. Da hab ich dann mal mutig nachgeschaut. So sieht die Schublade nun aus.....

Wespennester

Diese wunderschönen Wespennester habe ich alle in der kleinen Schublade entdeckt.

Waben Wespennest

Faszinierende Gebilde!

Wespenwaben


Echte Handwerkskunst, so gleichförmig und akkurat. Im Sommer hab ich die Wespen oft dabei beobachtet und sogar gehört, wie sie von meiner Treibholzdeko im Garten, dass Holz abraspeln. Daraus kauen sie eine Art Papierbrei und gestalten dann ihre Waben und Nester damit. 

Wespen papier

Ein beeindruckendes Material, so schön zart und eine phantastische Farbenvielfalt.

Wabenpapier

Ein herrliches Farbenspiel!!

Wespenwaben Papier

Im Sonnenlicht wirken die Farben fast wie glitzerndes Silber.

Wespennest

Dieses bezaubernde Material versöhnt mich ja schon fast mit den oft sehr nervigen Wespen. 

Bienen und Wespen Wabe

Von unserem Imker habe ich mal eine Bienenwabe geschenkt bekommen. Zum Vergleich habe ich sie hier nebeneinander gelegt. Rechts die helle Bienenwabe und links die papierartige Wespenwabe.

Wespennest

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich schon ein wenig Angst diese Nester anzufassen, so hab ich doch ständig damit gerechnet, dass plötzlich doch noch eine Wespe heraus geflogen kommt. Aber meine Neugier war zu groß und zum Glück waren alle Wespennester verlassen und leer. 

Wespe im Wespennest

Warum diese einzelne tote Wespe nicht ausgeschlüpft ist, weiß ich leider auch nicht. Viele schöne MakroBilder könnt ihr wieder hier bei Britta entdecken, dorthin werden auch diese Wespennester verlinkt. Ich wünsche euch eine gute Woche, ohne lästige Wespen.....
Liebe Grüße
Kerstin 

Freitag, 28. August 2015

Eine Platterbsen Tischdeko

Platterbse tischdeko


Die Wochenend Tischdeko ist heute irgendwie leicht nostalgisch angehaucht. Es sind wohl die letzten Blüten der Platterbse, die diesmal als Tischdeko über den Tisch ranken dürfen.

Platterbse Tischdeko

Ich mag die wilden langen Ranken dieser kleinen Gartenwicke, überall versucht sie sich festzuhalten, um weiter zu kommen.

Gartenwicke Ranken

So zart sind die kleinen Ranken der Platterbse, oder der Gartenwicke, aber unendlich stabil.

Gartenwicke

Besonders hübsch finde ich aber ihre kleinen Blüten, doch ihre Farbkraft lässt schon deutlich nach. Es sind im Garten nicht mehr die knalligen Sommerfarben vertreten, so langsam schleichen sich die warmen, leicht abgeschwächten Spätsommer Farben hinein.

wilde Möhre Samen

Wie bei den hübschen Samen der wilden Möhre,

Wasserdost Blüte

des rosa Wasserdost,

Hortensienblüten trocknen

oder dem schönen Farbenspiel der Hortensienblüten. 

Platterbse Schoten

Warum die Gartenwicke auch Platterbse genannt wird, erkennt man an den kleinen Schoten, die den Samen beherbergen.

grauer Töpferkrug

Alle Blüten für die Tischdeko habe ich in den alten Töpferkrug gesteckt. Diesen Krug hab ich als junges Mädchen mal in einem Töpferkurs getöpfert, verdammt lang her :-)

Blechdose

Noch mehr Nostalgie verbreitet diese alte Blechdose. Es ist das alte Döschen meiner Uroma, welches ich in Ehren halte.

alte Blechdosen

In ihrem Handarbeitskästchen wurden darin alte Spitzenreste aufbewahrt, daran hat sich bis heute nichts geändert.....

rote Windlichter

Da die Abende nun schon so früh dunkel werden, braucht es langsam wieder etwas Kerzenlicht. So sorgen die kleinen Windlichter für ein bisschen Gemütlichkeit am Abend. Auch dies sind alte Trinkgläser, die ich immer gerne als Windlicht umfunktioniere.

handgearbeitet Spitze

Da die Woche hier recht verregnet war, freu ich mich besonders auf das vorhergesagte sonnige Wochenende. Ich wünsche euch ebenfalls ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Zeit, die Sonnenstunden zu genießen.
Liebe Grüße
Kerstin

Montag, 24. August 2015

Der Storchschnabel

Storchschnabel

Für den MakroMontag hab ich mir heute nochmal eine der Storchschnabel Arten herausgepickt, doch diesmal ist es nicht die wilde Variante, sondern die Gartenstaude Storchschnabel.

Storchschnabel Samen

So bezaubernd schön sind die kleinen Samenstände, mich erinnern sie an kleine Kronleuchter oder nostalgische Straßenlaternen im Jugendstil.

Storchschnabel Samenstände

 Eine unheimliche Dynamik entwickeln die kleinen Stielchen......

Storchschnabel im Garten

Oder ist es ein kleines Karussell, welches sich zur Musik im Kreise dreht.....

Geranium Samen

Die interessanten Samen des Storchschnabel regen einfach die Phantasie an. Ich bin immer wieder fasziniert, welchen Formenreichtum die Natur zaubern kann. 

Samenverbreitung

So eine bezaubernde Samenverbreitung!!!

Storchschnabel Blüte

Doch eigentlich sind es ja die Blüten des Storchschnabels, die faszinieren. In den unterschiedlichsten Blautönen verbreiten sie sich unkompliziert im Garten. Eine herrlich pflegeleichte Staude!

Fruchtstand Storchschnabel

Nach der Blüte entwickeln sich unten im Kelch die kleinen Samenkörner,

Samenkörner Storchschnabel

dann trocknet der lange Stiel und das Karussell entsteht.....
Faszinierend oder?
Der kleine Storchschnabel wird nun bei  Brittas MakoMontag verlinkt, dort könnt ihr viele schöne Makrobilder entdecken.
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Kerstin

Knospe Storchschnabel



Freitag, 21. August 2015

Heidekraut Deko

Heidekraut Deko


Ein klein bisschen Herbst zieht schon in den Garten ein, mit der ersten Heidekraut Deko in diesem Jahr. 

Tischdeko mit Heidekraut

So herrlich zartrosa blüht die Besenheide im Moment, da musste ich einfach ein paar Zweige für die Wochenend Deko schneiden. Eigentlich ist es für mich immer der Herbstbeginn, wenn sich das Heidekraut rosa färbt, doch in diesem Jahr ist irgendwie alles anders. Nach Herbst ist mir bei 30 Grad im Schatten nun wirklich nicht zumute. Ich genieße diesen wunderschönen Sommer solange es nur geht, aber die schöne Heide darf doch trotzdem gerne auf den Tisch. 

Heidekranz

So hab ich ein kleines Heidekrautkränzchen gebunden, zusammen mit den silbrigen Blättchen der Mondviole, oder auch Silberling genannt.

Heidekranz

In das Heidekränzchen kommt direkt ein kleines Windlicht mit hinein, damit es auch am Abend im Garten schön leuchten kann.

Besenheide
  
Die alte Emaille Milchkanne hat auch ein kleines Heidekrautgesteck bekommen. Die langen verholzten Zweige der Besenheide wirken fast wie kleine Bäumchen, so hab ich nur ein paar kurze Zweige für das Kränzchen heraus geschnitten und die langen Stiele so belassen.

Holunderbeeren
  
Die Basis im Gesteck besteht aus grünen und schwarzen Holunderbeeren,

Heuchera Blatt

den farblich passenden rosa Heuchera Blättern, 

Irisfrüchte

den prallen Irisfrüchten

Betonrose

und einer leicht bemoosten Betonrose.

Heidekraut

Eigentlich ist rosa nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe, doch die zarten kleinen Blütchen begeistern mich jedes Jahr aufs Neue.

Besenheide

So süß sind sie alle am Stielchen aufgereiht. Zart und zerbrechlich wirken die einzelnen Blüten und sind doch so robust und unverwüstlich.

Heidekrautherz

Einige abgeschnittene Zweige hatte ich noch über, so ist daraus auch noch ein schnelles Heidekrautherzchen entstanden. Fertig ist die herzige rosa Tischdeko für Wochenende aus Heidekraut. 

Heidekraut Deko


Fürs Wochenende darf die Deko auf jeden Fall im Garten stehen bleiben, denn es ist Sonne satt angesagt. So wünsche ich euch ein wunderschönes sonniges Wochenende mit ganz viel Zeit zum Genießen.
Liebe Grüße
Kerstin

Montag, 17. August 2015

Binsen

Binsen

Für Brittas MakroMontag habe ich mir heute mal die hübschen Binsen etwas genauer angeschaut. 

Binsen

 Wie Glasperlen mit Innenleben wirken die dicken Regentropfen, die an jedem Blütenstand der Binsen im Garten hängen. 

Flatterbinse


Ihre Bekanntheit hat die Binse wohl durch die Redewendung der Binsenweisheit erlangt, dort wird sie wegen ihrer Einfachheit und Banalität verwendet. Völlig zu Unrecht wie ich finde. Zwar ist der Halm der Binse recht schlicht und einfach, doch entspringt dann plötzlich im oberen Teil eine kleine Rispe hervor. 


Flatter Binse

Im Garten wird es wohl niemanden geben, der sich mehr über den lang ersehnten Regen freut, wie die Feuchtigkeitsliebende Binse.


Flatter Binse

Zwar steht die Flatter Binse bei uns direkt neben den kleinen Miniteichen, doch gelitten hat sie trotzdem bei der andauernden Hitze und Trockenheit. 


Binsen im Garten

Doch jetzt wird sie sich wieder wohl fühlen nach diesem Dauerregen...Die trockene Zeit sieht man ihr an den braun gewordenen Halmen an,


Binsenhalme

fast schon herbstlich wirken ihre Farben.


Binsen Rispe

Doch treibt die widerstandsfähige Binse direkt wieder neue kleine Blüten Rispen hervor. So leicht lässt sie sich nicht unterkriegen...

Binsen flechten


Früher wurden die biegsamen Halme der Binse zum Flechten verwendet. Eine herrliche Farbe, so ein sattes schönes Grün und auch ihre glatte warme Oberfläche begeistert mich. 

Flechten mit Binsen


Nachdem ich mir ein paar Stiele im Garten für die Vase geschnitten hatte, musste ich natürlich auch sofort ein wenig damit flechten.....
Herrlich stabil sind die dünnen elastischen Halme!!


Binsen als Kerzendocht


Doch eine besondere Überraschung beherbergt die Binse in ihrem Innern, denn ihr flauschiges Innenleben wurde früher als Kerzendocht verwendet. 

Binsenmark

Schlitzt man den Stiel einer Binse auf, kommt ein weiches Material zum Vorschein. Legt man diese Watte dann anschließend in Öl ein, funktioniert das Ganze wie ein Kerzendocht.

Binse als Kerzendocht

Immer wieder faszinierend ist es, welche wertvollen Schätze sich in der Natur finden lassen. Also kann man die kleine Binse doch wirklich nicht als banal bezeichnen, ich finde sie sehr facettenreich.

Binse mit Regentropfen

Ich wünsche euch einen guten Start in neue Woche, hoffentlich wieder mit etwas Sonnenschein.
Liebe Grüße
Kerstin

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...